Von Vorschauen, neuen Büchern, ganz viel Wasser und einem Interview

Nachrichten über Nachrichten… Die literawoische Villa kommt nicht zur Ruhe und ehrlich gesagt, will sie das auch gar nicht. Ganze LKW-Ladungen neuer Bücher sind einzusortieren und zu lesen, Vorschauen zu sichten, Interviews zu bearbeiten und der EBook-Reader läuft in manchen Stunden heiß…

Magisches Blättern schallt durch die Räume, Post-Its pflastern unseren Weg und alle inspirierenden Gedanken werden sofort zu Papier gebracht. Auch an den ruhigen Tagen des Lebens widmen wir uns ganz unserer Welt und schreiben darüber, damit wir die Tür für euch offen halten um Teil dieses literarischen Naturschutzgebietes zu sein…

Herzlich willkommen… Der Kaffee ist fertig 😉

The Pale King – David Foster Wallace – EBook

„Past the flannel plains and blacktop graphs and skylines of canted rust, and past the tobacco-brown river overhung with weeping trees and coins of sunlight through them on the water downriver, to the place beyond the windbreak, where untilled fields simmer shrilly in the A.M. heat….“

Es ist mal wieder soweit – aussteigen um einzusteigen… Es konnte ja nicht mehr lange dauern, bis ich mich in das ultimative Wagnis des unvollendeten letzten Romans von David Foster Wallace stürze. THE PALE KING – in der Originalfassung….

Es handelt sich hiebei genau um jenes Werk, dessen Manuskriptseiten man in der Garage Davids fand, nachdem er am 12. September 2008 seinem Leben ein Ende gesetzt hatte. Zu stark waren die Depressionen und auch die Versagensangst angesichts seines neuen Romans. Der große Gegenentwurf zu  Unendlicher Spaß wird auch bald in Deutschland erscheinen und ich taste mich langsam durch die poetische und manchmal unendlich langsam anmutende Sprache des Autors bis zu den Wurzeln seines Schaffens.

Den posthumen Pulitzerpreis hat man David Foster Wallace in diesem Jahr verweigert. Mehr dazu in der Kolumne zu „The Pale King“.

Die Foster Wallace Bibliothek komplettiert sich…

Das David Foster Wallace Regal bekommt darüber hinaus täglich neuen Zuwachs – auch in Dresden ist gestern ein Geburtstagsbuch eingetroffen:

Das hier ist Wasser – Eine Anstiftung zum Denken vom Verlag Kiepenheuer & Witsch ist endlich in Buchform eingetrudelt… Es handelt sich hierbei um  jene legendäre Abschlussrede vor College-Absolventen, die David schier unsterblich machte. Das besondere Highlight diese kleinen Büchleins besteht darin, dass sowohl der englische Originaltext als auch die geniale Übersetzung abgedruckt sind. Warum ich es trotzdem für falsch halte, im Vorwort lediglich zu schreiben: „David Foster Wallace starb am 12. 09.2008“, habe ich im Artikel Anstiftung zum Denken ausführlich erklärt!

Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich war wieder ein Versuch, den großen Schriftsteller für ein Projekt zu gewinnen… als Writer in Residence auf einem Kreuzfahrtschiff sollte er von den Vorzügen einer solchen Reise berichten. Seitdem ist die „Zenith“ untrennbar mit der unfassbaren Beobachtungsgabe des Autors verbunden. Er schrieb über über das Leben an Bord dieser „schwimmenden Hochzeitstorte“, über skurrile Passagiere, unvergessliche Landgänge und den Terror des Amüsierzwangs. Ich freue mich auf dieses Buch!

Dass nicht jede Auftragsarbeit zum gewünschten Ergebnis führt hatte David bereits deutlich unter Beweis gestellt. Am Beispiel des Hummers… lest selbst… Dieser Schuss eines Gourmet-Magazins ging nach hinten los… jedoch nicht für David und die Hummer!

Das wird ein schöner warmer Winter…

Wenn der Postmann zweimal klingelt… Unter diesem Titel könnte dieser kleine Absatz stehen! In München und Dresden ist das große Vorschau-Paket des Aufbau Verlages eingetroffen. Unsere Briefträger beginnen so langsam, uns auf die Watchlist der ungeliebten Kunden zu setzen, da sie ganz schöne Lasten für uns durch die Welt zu wuchten haben!

Na dann haben wir ja eine literatwoische Aufgabe, die so ganz zu uns passt…. Das Paket enthält nicht nur die Ankündigung der Bücher für einen kalten Winter… nein – das ist eine herzerwärmende Vernissage durch ein Verlagsprogramm und macht Hoffnung auf kuschelige Lesestunden. Wir werden ausführlich über viele Bücher berichten!

Wir stöbern und werden viele Themen für uns finden… Zum Beispiel strahlt uns das neue Werk über Mark Twain schon ganz besonders an… Den kennen wir nämlich schon sehr gut aus seinen Sommerwogen auf Literatwo!

Dieser Blick hinter die Kulissen wird begeistern…

Auch zur „Stadt der Bücher“ gibt es erfreuliche Neuigkeiten!

Dieses Buch ist ein literarisch – fotografisches Gesamtkunstwerk und wir wollten von Anja Bohnhof, dem „Auge“ des Projektes wissen, wie es war, all die Bücher in Kalkutta auf die analogen Platten zu bannen.

„College Street ist keine Straße, es ist kein Viertel und keine Hochschule; College Street ist das Versprechen, jedes Buch zu finden, das man begehrt.” (Ilija Trojanow)

Besonders unser Teamfotograf PATH (Peter Helbig) war natürlich sehr an den Hintergründen dieses Projektes interessiert und wir verdanken ihm eine Reihe mehr als interessanter Fragen von „Auge zu Auge“. Anja Bohnhof hat sie alle beantwortet – und nicht nur das.

Ein Blick hinter die Kulissen einer Profi-Fotografin in Kalkutta folgt bald! Wir können sogar Bilder veröffentlichen, die das Leben hinter der Kamera sehr anschaulich machen… Morgen dazu mehr…

Hier geht es dann morgen weiter – Stadt der Bücher – Hinter den Kulissen…

Und zu guter Letzt: Am 21. Mai 2012 ist es endlich soweit. Unter der Überschrift „Geschichte trifft Magie“ erscheint das große historisch-fantastische Epos der Erfolgsschriftstellerin Brigitte Riebe:

FEUER und GLAS – Der Pakt stellt hierbei den Auftakt einer zweiteiligen Fantasy-Reihe über die sechzehnjährige Milla und den geheimnisvollen jungen Gondoliere Luca dar. Venedig ist der farbenprächtige Rahmen für die magische Geschichte um Liebe, Vertrauen und Vergangenheit. Wir bleiben ihnen auf der Spur – egal, wohin ihr Weg sie führen mag. Literatwo ist gefesselt!

Es bleibt nur eine Frage: Wem kann man noch trauen in dieser Welt des beginnenden 16. Jahrhunderts? Eigentlich niemandem, gäbe es da nicht eine Katze namens Puntino, die Milla und Luca immer wieder zusammenführt und einen natürlichen Instinkt für Wahrheit zu besitzen scheint…

Es wird magisch und spannend… Feuer und Glas….

Advertisements